Direkt zum Inhalt
Rohdiamant, Der ungeschliffene, rohe Kristall – ein Mineral aus kristallisiertem Kohlenstoff – wird als Diamant bezeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen Diamant und Brillant?

Lesezeit 4 min

Der Begriff "Diamant" bezieht sich sowohl auf das Ausgangsmaterial als auch auf den geschliffenen Edelstein. Diamanten bestehen aus kristallisiertem Kohlenstoff und werden aus natürlichen Vorkommen abgebaut. Nach dem Abbau durchläuft der Diamant den Prozess des Schleifens und Polierens, um seinen charakteristischen Glanz und seine Brillanz zu erhalten. Der ursprüngliche, ungeschliffene Kristall bildet den Ausgangspunkt für die Herstellung von Schmuck. Dieser faszinierende Edelstein hat aufgrund seiner einzigartigen physikalischen Eigenschaften und seiner symbolischen Bedeutung eine lange Geschichte als begehrtes Schmuckstück.

Rohdiamant

wissenwertes über diamanten

Die Transformation eines rauen Diamanten in einen strahlenden Brillanten ist ein faszinierender Prozess, der die außergewöhnliche Handwerkskunst und Präzision der Juwelierkunst unterstreicht. In seiner ursprünglichen, natürlichen Form, als ungeschliffener Kristall, kann der Edelstein nicht sein volles Potenzial an Schönheit und Brillanz entfalten. Hier kommt der Schliff ins Spiel – eine kunstvolle Bearbeitung, die den Edelstein in ein Meisterwerk verwandelt.

Es gibt verschiedene Schliffarten, von denen eine der bekanntesten der runde Schliff ist, auch als Brillant-Schliff bezeichnet. Dieser Schliff ist nicht nur beliebt, sondern auch besonders effektiv, um die Lichtbrechung und -reflexion zu optimieren. Durch eine präzise Bearbeitung entstehen exakt 57 Facetten, die dem Edelstein seine atemberaubende Leuchtkraft verleihen. Jede Facette ist wie ein winziger Spiegel, der das einfallende Licht einfängt und in einem beeindruckenden Farbspiel reflektiert.


Ein charakteristisches Merkmal des Brillant-Schliffs ist die "Tafel", das gerade "Dach" an der Oberseite des Diamanten. Diese ebene Fläche trägt zur symmetrischen Anordnung der Facetten bei und bildet das Fenster, durch das das Licht in den Diamanten eindringt. Nur wenn dieser aufwendige Schleifprozess abgeschlossen ist – mit der präzisen Anzahl an Facetten und der charakteristischen Tafel – wird der Diamant als Brillant bezeichnet.

Der Brillant-Schliff wird nicht nur wegen seiner ästhetischen Qualitäten geschätzt, sondern auch aufgrund seiner Fähigkeit, das Feuer und den Glanz eines Diamanten maximal zur Geltung zu bringen. Dieser Prozess erfordert nicht nur technische Expertise, sondern auch eine tiefe Verbindung zur Kunst des Schmuckhandwerks, um aus einem rohen Diamanten ein zeitloses Juwel zu formen. Daher ist jeder Brillant nicht nur ein funkelndes Schmuckstück, sondern auch das Ergebnis eines sorgfältigen und kunstvollen Handwerks.

Diamantschliff

Formen

Wenn ein Diamant nicht im klassischen Brillant-Schliff, also nicht rund geschliffen wird, erfolgt die Benennung nach dem spezifischen Schliff, den er erhalten hat. In diesem Zusammenhang wird vor dem jeweiligen Schliff immer das Wort "Diamant" verwendet. Auf diese Weise entstehen verschiedene Formen und Schliffe, wie zum Beispiel Baguette, Herz, Carrée oder Navette. Die Benennung nach dem Diamanten-Schliff vor der spezifischen Form unterstreicht die Vielfalt und Einzigartigkeit der verschiedenen Schliffarten, wodurch jeder Diamant in seiner geschliffenen Form eine individuelle ästhetische Ausdruckskraft erhält.

Diamant Baguette, Diamant Herz, Diamant Carrée.

Ring Priscilla

Tauchen Sie ein in die Welt der Luxus-Schmuckstücke mit unserem einzigartigen Ring aus 585/- Weißgold.


 Dieses Meisterwerk des Designs wird von Seitensteinen mit insgesamt 0,90 ct. Brillanten in tw/vs Qualität flankiert, während der atemberaubende Mittelstein einen beeindruckenden 5,05 ct. Diamanten in H/SI1 Qualität präsentiert. Dieses Schmuckstück ist ein wahres Einzelstück und strahlt pure Eleganz und Exklusivität aus. Betonen Sie Ihre Einzigartigkeit und Stilbewusstsein – Bestellen Sie noch heute diesen außergewöhnlichen Ring und tragen Sie ein echtes Meisterwerk der Juwelierskunst.


Mittelstein: 5,05 ct. Diamant H/SI 1
Seitensteine: 0,90 ct. Brillant tw/vs

Fakten

Brillanten sind die beliebtesten Diamanten

Die runde Brillantform ist die mit Abstand beliebteste Schliffform und wird in über 75% Fällen vom Kunden gewählt. Besonders gefragte Größen sind Karatgewichte zwischen 0,5 und 2 Karat.


Sie gehören zu den wertvollsten und begehrtesten Edelsteinen für Schmuck. Ihr einzigartiges Funkeln und ihre Brillanz machen sie zur perfekten Wahl für Verlobungsringe, Eheringe und andere hochwertige Schmuckstücke.


Die 4 C's: Bei der Bewertung spielen die sogenannten 4 C's eine entscheidende Rolle. Diese umfassen das Gewicht (Carat), die Farbe (Color), die Klarheit (Clarity) und den Schliff (Cut). Diese Faktoren bestimmen die Qualität und den Wert des Edelsteins.


Schliff: Der Schliff des Steins beeinflusst stark seine Brillanz und seinen Glanz. Es gibt verschiedene Schliffarten, darunter der runde Brillantschliff, der Prinzessinschliff und der Smaragdschliff, die jeweils unterschiedliche ästhetische Eigenschaften haben.


Farben: Für Schmuck werden in der Regel farblose oder leicht getönte Diamanten bevorzugt. Sie können jedoch in verschiedenen Farben auftreten, von völlig farblos bis zu intensiven Farbtönen wie blau, pink oder gelb.


Verlobungsringe: Sie sind eine der beliebtesten Wahl für Verlobungsringe. Der Brauch, einen Diamantring bei einem Heiratsantrag zu überreichen, hat eine lange Tradition und symbolisiert die Ewigkeit der Liebe.


Investition: Einige Menschen betrachten Diamanten nicht nur als Schmuck, sondern auch als langfristige Investition. Qualitativ hochwertige Diamanten können im Laufe der Zeit an Wert gewinnen.


Zertifikate: Wir stellen Zertifikate aus, die die Qualität eines Diamanten dokumentieren. Diese Zertifikate enthalten Informationen zu den 4 C's und ermöglichen es Käufern, die Qualität des Steins zu überprüfen.


Erbstücke: Aufgrund ihrer Langlebigkeit und zeitlosen Schönheit werden Diamanten oft von Generation zu Generation weitergegeben. Sie können zu wertvollen Erbstücken werden, die familiäre Bindungen und Geschichten bewahren.

Diese Fakten verdeutlichen die besondere Rolle von Diamanten im Bereich des Schmucks. Sie sind nicht nur funkelnde Edelsteine, sondern auch Symbole der Liebe, der Eleganz und der zeitlosen Schönheit.


Zusammenfassend durchläuft ein Diamant, ursprünglich als Edelstein bekannt, einen faszinierenden Prozess der Verwandlung, um seine volle Schönheit zu enthüllen. Der Schliff, insbesondere der beliebte Brillant-Schliff mit exakt 57 Facetten und charakteristischer Tafel, ist entscheidend für die Optimierung von Lichtbrechung und -reflexion. Dieser kunstvolle Schleifprozess, macht aus einem rohen Edelstein ein funkelndes Meisterwerk. Ein Diamant ist somit nicht nur ein Edelstein, sondern das Ergebnis sorgfältiger Handwerkskunst, das die zeitlose Schönheit dieses einzigartigen Minerals zum Ausdruck bringt.