Direkt zum Inhalt
Edelstein Rubin, Was ist Topas, Was ist Rubin, Was ist Saphir

Welche Edelsteine gibt es?

Lesezeit 1 min

Edelsteine sind immer Mineralien und weisen eine hohe Lichtbrechung, warme Farben, eine Härtestufe ab 8 nach Mohs und ein seltenes Vorkommen auf. Der Preis für einen Edelstein ist demnach wesentlich höher einzuordnen, als der eines Schmucksteines, und berechnet sich im Detail je nach Seltenheit, Gewicht, Schliff und Reinheit. Außerdem charakteristisch für Edelsteine sind innere und äußere Merkmale: Einschlüsse von Flüssigkeiten oder Gasblasen, die nicht etwa als Fehler angesehen werden, sondern als „Fingerprint“ also Fingerabdruck, des Steines.

Edelstein Topas

Mineralklasse: Der Topas gehört in die Klasse der Silikate. Der Edelstein besitzt eine Mohshärte von 8, gehört daher zu den harten Mineralien und dient als Bezugsgröße auf der Skala nach Friedrich Mohs.

Farbe: Der Topas ist in vielen Farben erhältlich – von farblos über gelb, rot, violett, blau, grün bis braun. Von Natur aus gefärbte Blautopase sind relativ selten. Um die blaue Farbe zu erlangen, wird der Stein häufig bestrahlt.

Vorkommen: Die größten Fundstätten liegen in Brasilien, Russland, Pakistan, Sri Lanka und den USA.

topas edelstein

Rubin

Mineralklasse: Der Rubin gehört, wie der Saphir, zur Korund-Edelstein-Gruppe. Er ist nach dem Diamanten das zweithärteste Mineral, nach Mohs, mit der Härtestufe 9.

Farbe: verschiedene Rot-Tönungen.

Vorkommen: Myanmar, Sri Lanka, Thailand, Madagaskar, Tansania, Kenia, Indien, Kambodscha, Russland, China, Vietnam

Besonderheit: beim Rubin gibt es, außer dem seit Jahrhunderten üblichen Erhitzen (das nicht extra angeführt werden muss), viele nachträgliche Bearbeitungs- und Schönungs-Möglichkeiten.

Rubin Edelstein


Saphir

Mineralklasse: Der Saphir gehört, wie der Rubin, zur Korund-Gruppe. Er ist nach dem Diamanten das zweithärteste Mineral, nach Mohs, mit der Härtestufe 9.

Farbe: Verschiedenste Blautöne. Es gibt auch andersfarbige – also nicht blaue – Korunde, die aber trotzdem Saphire genannt werden! Diese tragen dann entsprechende Namen: Farblose Saphire (auch „weiße“ oder Leukosaphir), Gelber, grüner, violetter, rosa, oranger Saphir, Schwarzer Saphir (Handelsname „Black Star“) und viele mehr…!

Vorkommen dieser Edelsteine: Thailand, Myanmar, Sri Lanka, Australien, USA, Kaschmir (Vorkommen erschöpft), China, Russland, Tansania

saphir edelstein schmuckstein